Mehr Sport, weniger Medikamente

Veröffentlicht

Sport beugt Krankheiten vor. Durch Sport lassen sich aber auch viele Volkskrankheiten lindern oder gar kurieren. Wir geben Tipps, welche Sportart zum Krankheitsbild passt.

Nacken- und Rückenschmerzen

Sofern kein Bandscheibenvorfall vorliegt, können Nacken- oder Rückenschmerzen meist durch sanfte Bewegungen wie z.B. bei Gymnastik, Tai Chi oder Schwimmen kuriert werden. Während des Sports sendet der Körper zudem entzündungshemmende Botenstoffe aus, die die Genesung unterstützen.

Stress und Schlafstörungen

Nehmen Sie an einem Bootcamp teil, spielen Sie Tennis oder joggen Sie, wenn Sie sich einmal richtig auszupowern möchten. Die viele Bewegung begünstigt den Abbau des Stresshormons Cortisol. Am Abend werden Sie in der Regel mit einer längeren Tiefschlafphase belohnt, die auch für psychische Entlastung sorgt.

Hier in Rostock gibt es z.B. das Tenniszentrum Nord Rostock-Roggentin

Tenniszentrum Nord Rostock-Roggentin

Kopfschmerzen

Sofern Sie nicht an Migräne leiden, helfen sanfte Dehnübungen gegen den Druck im Kopf. Gewöhnliche Spannungskopfschmerzen lassen sich sehr gut durch Yoga oder Tai Chi behandeln. Fokussieren Sie sich auf die Entspannung von Nacken und Schultern.

Regelschmerzen

Auch Regelschmerzen werden durch Muskelverhärtung verursacht: Die Gebärmuttermuskeln ziehen sich zusammen und werden schlechter durchblutet. Auch wenn Ihnen Sport jetzt gar nicht passt: Die Bewegung hilft auch hier bei der Muskelentspannung und lindert somit den Schmerz. Wählen Sie eine sanfte Sportart, aber vor allem, worauf Sie Lust haben. Ein gemäßigtes Ausdauertraining wie z.B. beim langsamen Joggen ist ein guter Start.

Niedriger Blutdruck

Niedriger Blutdruck zeigt sich z. B. durch Schwindel, Müdig- und Wetterfühligkeit. Um den Blutdruck in Schach zu halten, sollten Sie Ihren Kreislauf auf Trab bringen. Dazu trainieren Sie am besten viele Muskeln gleichzeitig. Dafür eignet sich z.B. Schwimmen oder Radfahren. Achten Sie auf eine gleichmäßige Belastung, da es sonst zu einem raschen Blutdruckabfall kommen kann.

Chronische Schmerzen

Bei chronischen Schmerzen wie Arthrose oder Arthritis ist Sport kein Tabu, denn Bewegung fördert die Bildung von Gelenkschmiere und lindert Entzündungen. Auch Migräne oder hoher Blutdruck können durch leichtes Ausdauertraining gelindert werden. Beginnen Sie mit einfachen Übungen. Besonders geeignet ist dafür z. B. Nordic Walking.